<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=262266114648271&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Digitale Transformation gemeinsam gestalten

Antonia Laier
Verfasst von Antonia Laier

30. September 2019

Kopie von DL agiles Arbeiten-2

"Es ist in Ordnung, eine falsche Entscheidung zu treffen!" Im agilen Arbeiten werden alte Muster über Bord geworfen und neue Ideen willkommen geheißen. Warum man dabei auch mal einen Fehler machen darf - oder sogar muss -  erklärt Coach und Trainer Jörg Tausendfreund im Video.

Coach & Trainer Jörg Tausendfreund in einem Video-Beitrag aus dem ELUCYDATE Online-Training.

Der Begriff "Agilität" steht für Wendigkeit, für Spontanität, für eine  kreative Denke und den Mut, Neues "einfach mal auszuprobieren". Im Zuge agiler Methoden und Prozesse findet dieser Ansatz nach und nach seinen Weg in das moderne Projektmanagement von Unternehmen. Doch mit dem bloßen Einführen neuer Strategien ist es leider nicht getan. Es bedarf eines neuen Mindsets, einer neuen Grundeinstellung gegenüber Veränderungen - und vor allem gegenüber Fehlern. Der Umgang mit Fehlentscheidungen, das "Scheitern" selbst und die Konsequenzen daraus bedarfen einer Art Generalüberholung.

 

Leitfaden: So führen Sie eine positive Fehlerkultur ein

 

 

Video-Inhalt: Dies ist ein Auszug aus dem  ELUCYDATE Online Training "Agiles Arbeiten". ELUCYDATE ist die Online-Trainingsplattform für Soft Skills, Business Basics und Digitalkompetenzen und bietet mit modularen Kursen allen Mitarbeitern eines Unternehmens konzentriertes Wissen für ein modernes und selbstorganisiertes Lernen.

Jörg Tausendfreund ist neben seiner Trainer-Tätigkeit für die WEKA Learning Group auch als freier Autor für diesen Blog tätig und berichtet regelmäßig über seine Coaching- Erfahrungen - seit kurzem auch im Podcast-Format!

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Artikel zu ähnlichen Themen

"