<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=262266114648271&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Digitale Transformation gemeinsam gestalten

Dominic Lindner
Verfasst von Dominic Lindner

27. August 2019

12-punkte-plan-agil-GettyImages-1009803562

Um im Zuge der Digitalisierung die Agilität im Unternehmen und im Team zu fördern, reicht es nicht, einfach nur neue Strukturen mit flexibleren Prozessen einzuführen. Welche 12 wichtigen Punkte Sie  beachten müssen, damit Ihr Team agil wird, erfahren Sie hier.

Die Digitalisierung hat fraglos neuen Wind in Unternehmen gebracht. Während viele Konzerne darauf mit der Veränderung strikter Strukturen zu schlankeren Prozessen und einem flexibleren Projektmanagement reagiert haben, hat Agilität in der Personalführung noch keinen so starken Einzug erhalten. Noch immer versuchen Führungskräfte vergeblich, die typisch hierarchische Beziehung zum Mitarbeiter mit agilen Methoden im Unternehmen zu vereinen. Dies mag zum einen an der Angst vor Machtverlust oder der Verweigerung von Veränderungen liegen, kann aber zum anderen oftmals auch auf mangelndes Know-how bezüglich eines agilen Führungsstils oder das fehlende Bewusstsein über die Vorteile agiler Teams zurückgeführt werden.

Vorteile agiler Teams

Dabei ist es meist insbesondere die Belegschaft, die die wirkliche Realisierung von Agilität in Unternehmen vorantreibt. Denn nur wenn Ihre Mitarbeiter in der Lage sind, dynamisch, motiviert und leichtfüßig auf stetige Changes und immer kürzer werdende Innovations- und Projektzyklen zu reagieren, kann ein agiles Arbeitsklima geschaffen werden. Um als Führungskraft die richtige Basis für einen solchen Work-Ethic zu bilden, sollten Sie unbedingt über die Implementierung agiler Teams nachdenken. Dabei helfen Sie nicht nur Ihren Mitarbeitern, ein besseres Verständnis für Agilität und die damit verbundenen Anforderungen zu erhalten, sondern können sich selbst auch mit vielen Vorteilen belohnen:

Schnelle Reaktionsfähigkeit

Gerade in Bezug auf die Digitalisierung mit Ihrer Anforderung der Reaktion auf sich ständig verändernde Marktbedingungen und Kundennachfragen, ist es für Unternehmen essentiell stets handlungsfähig zu bleiben. Durch die Implementierung agiler Teams können Sie eine schnelle Reaktionsfähigkeit Ihres Unternehmens fördern und sich im Hinblick auf Ihre Konkurrenz einen Wettbewerbsvorteil sichern.

Effizientes Arbeiten

Um auf jede Veränderung schnellstmöglich reagieren zu können, ist es wichtig, dass innerhalb Ihres Unternehmens qualitativ hochwertig und effizient gearbeitet wird. Bei Ihren Mitarbeitern können Sie eine solche Arbeitsmoral gepaart mit Verständnis und Akzeptanz für neue Aufgaben durch den Einsatz agiler Teams erwecken.

Stetige Verbesserung

Agile Teams bringen Ihnen außerdem den Vorteil, dass Ihr Unternehmen sich insgesamt stetig verbessern kann. Indem Sie flache Hierarchien einführen sowie Verantwortung und Macht auch auf Ihre Belegschaft übertragen, erhalten Sie einen Einblick in Optimierungsansätze aus vielen verschiedenen Blickwinkeln, die Sie anschließend auf Ihre Organisationsstrukturen anwenden können.

Sie möchten ein agiles Team bilden und die Vorraussetzungen dafür schaffen?

Agiles Team

Leitfaden: In 12 Schritten zum agilen Team

Einen Auszug erhalten Sie hier:

Schritt 1: Kommunikation verbessern

Damit Sie als Führungskraft sowie alle Mitarbeiter Ihrer Teams einen stetigen Überblick der zu erledigen Tasks erhalten, ist es sinnvoll die Kommunikation untereinander zu fördern. Dies kann beispielsweise durch die Implementierung von Daily Meetings realisiert werden, bei denen in einer kurzen Zeitspanne alle tagesrelevanten Aufgaben besprochen und verteilt werden, die anschließend eine verstärkte Zusammenarbeit fördern können.

Schritt 2: Transparenz schaffen

Wenn jeder Ihrer Mitarbeiter weiß, woran der Andere gerade arbeitet, was es noch zu erledigen gilt und wie die eigene To-Do-Liste zusammengesetzt ist, fällt es Ihrer Belegschaft häufig leichter fokussiert und sich gegenseitig unterstützend zu arbeiten. Visualisieren Sie dafür alle Daily-Tasks, z.B. auf einem Taskboard und fördern Sie so die innerbetriebliche Zusammenarbeit und die Akzeptanz für die Aufgabenverteilung.

Schritt 3: Feedback geben

Wesentlich für eine gute Work-Performance Ihrer Mitarbeiter ist auch, dass Sie die Möglichkeit für regelmäßiges Feedback bieten. Legen Sie dazu mit Ihrer Belegschaft fixe Intervalle fest, an denen Sie sich alle zusammensetzen und gemeinsam über Verbesserungsvorschläge evaluieren. Auf diese Weise können Sie die Abläufe in Ihrem Unternehmen ständig optimieren und die Mitarbeiterzufriedenheit steigern.

 

Tipps zur Umsetzung:

  • Führen Sie Daily Meetings ein mit Fokus auf die Beantwortung zentraler Fragen.
  • Arbeiten Sie an Transparenz. Führen Sie Maßnahmen ein, die Ihrer Belegschaft helfen, die Bedeutung von Arbeitsprozessen und den Status von Aufgaben leichter nachzuvollziehen.
  • Erarbeiten Sie mit Ihrem Team regelmäßig Verbesserungsvorschläge, indem Sie in regelmäßigen Intervallen Feedback einplanen.

Fazit

Es ist unverkennbar: Agile Teams bilden einen wichtigen Baustein auf dem Weg zu einem agilen Unternehmen. Sie sind für Unternehmen dabei vor allem hinsichtlich ihrer schnelleren Reaktionsfähigkeit auf sich ständig wechselnde Marktbedingungen erfolgsfördernd und gewinnbringend. Gleichzeitig können Sie, als Führungskraft, durch ein effizienteres Arbeiten Ihrer Belegschaft aber auch eine stetige Verbesserung Ihres gesamten Unternehmens fördern. Um schließlich auch als Führungskraft selbst zu mehr Agilität in Ihrem Unternehmen beizutragen, ist es wichtig, dass Sie Ihre Mitarbeiter richtig führen. Sorgen Sie für mehr Kommunikation, in Form von Daily Meetings, fördern Sie das Verständnis für Projekte, indem Sie Transparenz für Ihre Belegschaft ermöglichen und planen Sie regelmäßiges Feedback ein, um gemeinsam an Optimierungspotenzialen zu arbeiten.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Artikel zu ähnlichen Themen

"