<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=262266114648271&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Digitale Transformation gemeinsam gestalten

Antonia Laier
Verfasst von Antonia Laier

05. Februar 2019

Fehlerkultur_GettyImages-836575252

Im agilen Arbeiten nimmt der richtige Umgang mit Fehlern einen hohen Stellenwert ein. Sie sind Bestandteil des Lernens, der Weiterentwicklung. Unser Leitfaden erklärt, wie Sie in drei Schritten eine positive Fehlerkultur im Unternehmen einführen und die richtigen Werte vermitteln. 

Der Prozess zum Etablieren einer positiven Fehlerkultur im Team oder im gesamten Unternehmen beinhaltet im Wesentlichen drei Phasen:

1. Checkliste: Bin ich bereit für eine neue Fehlerkultur?
2. Fehleranalyse: 10 Fragen zur Fehlervermeidung
3. 5-Mal-Warum-Methode – Beispiel aus der Praxis

Los geht´s mit der Checkliste:

Check 1: Jeder darf Fehler machen!
Wird dieses Zugeständnis nicht plakatiert, werden Fehler gerne unter den Tisch gekehrt. Und solche Fehler ziehen in der Regel weitere nach. Damit kann sich die Sache schnell hochschaukeln und zu „schmerzhaften“ und teuren Folgen führen.

Check 2: Nach Lösungen suchen
Ist ein Fehler passiert, sollte der Schuldige nicht groß an den Pranger gestellt werden. Es sind die Ursachen zu suchen, damit in Zukunft der gleiche Fehler nicht mehr passiert. Und das ist schon ein wesentlicher Fortschritt. Also: Fehler passiert → sich um Schadensbegrenzung bemühen → Ursachen und Lösungen suchen → Fehler dadurch zukünftig vermeiden.

Check 3: Vorbildwirkung
Auch Vorgesetzte sollen kommunizieren, dass ihnen Fehler passieren. Niemand ist fehlerfrei. Aber gleichzeitig sollte das Weiterentwicklungspotenzial, das in jedem Fehler steckt, vermittelt werden.

Check 4: Fehlerzugeständnis durch offene Kommunikation
Auch wenn es nicht immer leichtfällt, so sollte man zu seinen Fehlern stehen, sie eingestehen. Hier ist der Vorgesetzte gefordert. Es gilt, eine offene Kommunikation zu fördern. Auch Fehlereingeständnisse ..........................

Die komplette Checkliste sowie der Leitfaden für die beiden weiteren Phasen (Analyse, 5-Mal-Warum Methode) stehen als PDF-Dokument für Sie zum kostenlosen Download bereit:

Leitfaden: Einführen einer positiven FehlerkulturLeitfaden: Einführen einer positiven Fehlerkultur

Der Leitfaden ist ein Element aus dem  ELUCYDATE Online Training "Agiles Arbeiten". Mit ELUCYDATE bietet die WEKA Learning Group Online Trainings aus den Bereichen Management, Persönliche Entwicklung, Kommunikation, Kreativität & Effektivität sowie Digitalisierung. ELUCYDATE ist die Online-Trainingsplattform für Soft Skills, Business Basics und Digitalkompetenzen und bietet mit modularen Kursen allen Mitarbeitern eines Unternehmens konzentriertes Wissen für ein modernes und selbstorganisiertes Lernen.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Artikel zu ähnlichen Themen

"